Kultur in Südtirol - Veranstaltungskalender

 

Der Narrenzettel Theater

Schwank von Julius Pohl Bühne: Theaterverein Pichl
Autor: Julius Pohl
Regie: Alfred Steinwandter und Klara Haspinger

Bei den Kleinhäuslern Peter und Kathrin Nickel fehlt jedes Geld. Peter hat sich auch noch verkalkuliert und eine saure Wiese vom Bauern Meller gekauft und dadurch seine Schulden vergrößert. Kein Wunder, dass das Leben mit Kathrin nicht mehr harmonisch ist. Letzter Ausweg ist eine Heirat der Tochter Rosl mit dem reichen Großbauernsohn. Trotzdem die Mutter meint, den Luxus "Liebe" kann man sich nicht leisten, ist Rosl anderer Ansicht. Sie liebt ihren Maler, der stets im Sommer zum Urlaub kommt. Auch Vater Peter hat eine Schwäche für diesen Maler, und so geht eine heimliche Korrespondenz immer hin und her. Kathrin wird mißtrauisch und ausgerechnet der Brief, den sie heimlich öffnet, bringt die Nachricht, daß das Los, welches der Maler und Peter gemeinsam kauften, den Hauptgewinn bringt. Kathrin fällt aus allen Wolken und sofort wird aus einer Bißgurn ein süßholzraspelndes Eheweib. Aber den Brief will sie ihrem Mann erst am nächsten Tag geben, um die Überraschung voll auszukosten. Peter trinkt am diesem Abend in der Wirtschaft zu viel, um seine Sorgen wegzuspülen. Da das Geld nicht mehr reicht, schenkt er das vermeintlich wertlose Los seinem Schuldner. Diese Verwicklungen steigern sich zu einer ungeheueren Turbulenz! Keiner kann ahnen, wer am Schluß der eigentliche Gewinner ist und wen Fortuna in ihre Arme schließt.
 
 

Info

Tel. 340 512 30 31
 
Theaterverein Pichl
340 512 30 31 von 18 bis 20 Uhr und 1 Std vor Aufführungsbeginn
 
 
 

erstellt von

 
 
Werbung auf kultur.bz.it
Werbung auf kultur.bz.it
Werbung auf kultur.bz.it